Einsätze-2009

Einsätze der FF Baddeckenstedt im Jahre 2009

24.06.2009 - Verkehrsunfall Sehlde

Einsatznr. 016
Alarmierungszeit 21:44 Einsatzstärke 1:7
Einsatzende 22:20 Einsatzstichwort(e): *H Y Klemm 1*

eingesetzte
Fahrzeuge:

X {overlib}LF 8:Löschgruppenfahrzeug:Fahrzeuginfo {/overlib}
X {overlib}GW-Z:Gerätewagen mit Zusatzbeladung:Fahrzeuginfo {/overlib}
- {overlib}GW-G:Gerätewagen - Gefahrgut:Fahrzeuginfo {/overlib}
- {overlib}MTW:Mannschaftstransportwagen:Fahrzeuginfo {/overlib}

rettungsscherenrettungsscherenDer zweite Einsatz an diesem Tage für die Stützpunktfeuerwehren Burgdorf, Sehlde und Baddeckenstedt führte erneut nach Sehlde. In der dortigen Hubertusstraße (L496/498) verunfallte ein PKW. Alarmstichwort war ein Verkehrsunfall : PKW gegen Baum, eingeklemmte Person.

Die Feuerwehr Sehlde versorgte eine verletzte Person bis zum eintreffen des Rettungsdienst. Weitere Kräfte waren an der Unfallstelle nicht erforderlich, so dass die Stützpunktfeuerwehren Burgdorf und Baddeckenstedt die Alarmfahrten abbrechen konnte.

Weitere Infos auf der Homepage der
FF Sehlde
Polizeibericht 
Presseportal
Pressebericht Salzgitter-Zeitung

Eingesetzte Kräfte: weitere Kräfte vor Ort
FF Sehlde

RD Salzgitter (NEF und RTW)
PI Salzgitter
Abschleppdienst

Kräfte auf Anfahrt:

FF Burgdorf
FF Baddeckenstedt

 

11.06.2009 - Verkehrsunfall B6 höhe Nauenburg

Einsatznr. 014
Alarmierungszeit 15:54 Einsatzstärke 1:11
Einsatzende 17:00 Einsatzstichwort(e): *H Y Klemm 1*

eingesetzte
Fahrzeuge:

X {overlib}LF 8:Löschgruppenfahrzeug:Fahrzeuginfo {/overlib}
X {overlib}GW-Z:Gerätewagen mit Zusatzbeladung:Fahrzeuginfo {/overlib}
X {overlib}GW-G:Gerätewagen - Gefahrgut:Fahrzeuginfo {/overlib}
- {overlib}MTW:Mannschaftstransportwagen:Fahrzeuginfo {/overlib}

RIMG0006RIMG0006Die Feuerwehr Baddeckenstedt wurde über Sirene und Funkmeldeempfänger zu einem Verkehrsunfall auf die B6 zwischen Baddeckenstedt und Haverlah alarmiert.

Einsatzstichwort war : Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person.

Am Einsatzort angekommen stellte sich heraus, das keiner der Fahrzeuginsassen eingeklemmt war. RIMG0012RIMG0012Die Feuerwehr Baddeckenstedt streute die auslaufende Kraftstoffe mittels Ölbindemittel ab und kümmerte sich bis zum Eintreffen des Rettungsdiensts um die Unfallbeteiligten. Im Anschluss daran räumte die Feuerwehr Haverlah zusammen mit der Feuerwehr Baddeckenstedt die Unfallstelle.

Der Verkehr wurde wechselseitig von der Polizei an der Einsatzstelle vorbeigeführt.

Eingesetzte Kräfte: weitere Kräfte vor Ort
FF Haverlah
FF Baddeckenstedt

RD Salzgitter (NEF und RTW)
Stlv. GBM Samtgemeinde Baddeckenstedt
GBM Samtgemeinde Baddeckenstedt
PI Salzgitter
Abschleppdienst


10.06.2009 - Gasaustritt Groß-Heere

Einsatznr. 013
Alarmierungszeit 13:42 Einsatzstärke 1:05
Einsatzende --:-- Einsatzstichwort(e): *H Gas*

eingesetzte
Fahrzeuge:

- {overlib}LF 8:Löschgruppenfahrzeug:Fahrzeuginfo {/overlib}
- {overlib}GW-Z:Gerätewagen mit Zusatzbeladung:Fahrzeuginfo {/overlib}
- {overlib}GW-G:Gerätewagen - Gefahrgut:Fahrzeuginfo {/overlib}
- {overlib}MTW:Mannschaftstransportwagen:Fahrzeuginfo {/overlib}

Bei Bauarbeiten wurde in Groß-Heere in der Hauptstraße die Gasleitung durch ein Bagger beschädigt. Gas strömte aus. Die Feuerwehren Groß- und Klein-Heere, die Feuerwehrtechnische Zentrale Schladen (FTZ) sowie der Gemeindebrandmeister wurden alarmiert. Der Gemeindebrandmeister ließ nachdem er die Lagemeldung erhalten hatte die Feuerwehr Baddeckenstedt nachalarmieren. Die FTZ sowie die Feuerwehr Baddeckenstedt kamen nicht mehr zum Einsatz. Die Feuerwehr Groß Heere sperrte den Bereich Großräumig ab.
Die Einsatzstelle wurde der EON Avacon übergeben..

28.05.2009 - Schwerer Verkehrsunfall Richtung Holle

Einsatznr. 012
Alarmierungszeit 08:31 Einsatzstärke 1:12
Einsatzende 09:22 Einsatzstichwort(e): *H Y Klemm 1*

eingesetzte
Fahrzeuge:

X {overlib}LF 8:Löschgruppenfahrzeug:Fahrzeuginfo {/overlib}
X {overlib}GW-Z:Gerätewagen mit Zusatzbeladung:Fahrzeuginfo {/overlib}
X {overlib}GW-G:Gerätewagen - Gefahrgut:Fahrzeuginfo {/overlib}
X {overlib}MTW:Mannschaftstransportwagen:Fahrzeuginfo {/overlib}

Verkehrsunfall K 52 Baddeckenstedt Richtung HolleAm heutigen Donnerstagvormittag ereignete sich auf der K 52 zwischen Baddeckenstedt und Holle bei Straßen-Km 2,2 kurz vor der Kreisgrenze ein schwerer Verkehrsunfall.

Über die Alarmierung per Meldeempfänger und Sirene wurde ein VU mit eingeklemmter Person gemeldet.  Am Einsatzort angekommen übernahm die Stützpunktfeuerwehr Baddeckenstedt die Rettungsdienstliche Versorgung der verletzten Person bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes Salzgitter.

Eingesetzte Kräfte: weitere Kräfte vor Ort
FF Baddeckenstedt

RD Salzgitter (NEF und RTW)
RD Hildesheim (RTW)
Stlv. GBM Samtgemeinde Baddeckenstedt
GBM Samtgemeinde Baddeckenstedt
PS Baddeckenstedt


Weitere Bilder in der Galerie

26.05.2009 - Verkehrsunfall BAB 39 Fahrtrichtung Kassel

Einsatznr. 011
Alarmierungszeit 18:47 Einsatzstärke 1:13
Einsatzende 19:15 Einsatzstichwort(e): *H Y Klemm 1*

eingesetzte
Fahrzeuge:

X {overlib}LF 8:Löschgruppenfahrzeug:Fahrzeuginfo {/overlib}
X {overlib}GW-Z:Gerätewagen mit Zusatzbeladung:Fahrzeuginfo {/overlib}
- {overlib}GW-G:Gerätewagen - Gefahrgut:Fahrzeuginfo {/overlib}
- {overlib}MTW:Mannschaftstransportwagen:Fahrzeuginfo {/overlib}

Verkehrsunfall A 39 AD SalzgitterVerkehrsunfall A 39 AD SalzgitterAm heutigen Dienstagabend wurde die Stützpunktfeuerwehr Baddeckenstedt kurz vor Beginn des Zugdienstes zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die BAB 39 Fahrtrichtung A7 Kassel mittels Meldeempfänger und Sirene alarmiert.

Da die Kameraden schon am Feuerwehrhaus waren, konnte unmittelbar zum 1. Sirenenton mit dem GWZ und dem LF 8/6 ausgerückt werden.

Verkehrsunfall A 39 AD SalzgitterVerkehrsunfall A 39 AD SalzgitterAuf der A39 am Ort eingetroffen stellt sich heraus dass keine Person mehr im PKW eingeklemmt war und der Fahrzeugführer von Ersthelfern auf dem Standstreifen versorgt wurde.

Die Stützpunktwehr Baddeckenstedt übernahm die Medizinische Betreuung des Patienten bis zum Eintreffen des Rettungsdiensts Salzgitter.

Nach dem Einsatz auf der A 39 konnte der Ausbildungsdienst mit leichter Verspätung beginnen.

 

Eingesetzte Kräfte: weitere Kräfte vor Ort
FF Baddeckenstedt
FF Wartjenstedt
FF Westerlinde
FF Burgdorf

BF Salzgitter - Wache 1
RD Salzgitter
AP Hildesheim
Stlv. GBM Samtgemeinde Baddeckenstedt

08.05.2009 - Schwerer VU BAB 39 - PKW überschlagen -

Einsatznr. 010
Alarmierungszeit 16:47 Einsatzstärke 1:09
Einsatzende 17:27 Einsatzstichwort(e): *H Y Klemm 1*

eingesetzte
Fahrzeuge:

X {overlib}LF 8:Löschgruppenfahrzeug:Fahrzeuginfo {/overlib}
X {overlib}GW-Z:Gerätewagen mit Zusatzbeladung:Fahrzeuginfo {/overlib}
- {overlib}GW-G:Gerätewagen - Gefahrgut:Fahrzeuginfo {/overlib}
X {overlib}MTW:Mannschaftstransportwagen:Fahrzeuginfo {/overlib}

Auf der BAB 39 zwischen der AS Baddeckenstedt und Westerlinde, in Fahrtrichtung Braunschweig ist ein PKW mit vier Insassen (zwei Erwachsene, zwei Kinder) und ein Hund von der Fahrbahn abgekommen, überschlug sich und kam ca. 60 Meter neben der Fahrbahn auf der Seite zum liegen. Die Fahrzeuginsassen wurden dem Rettungsdienst übergeben und dem Krankenhaus zugeführt.

Eingesetzte Kräfte: weitere Kräfte vor Ort
FF Baddeckenstedt
FF Burgdorf
FF Westerlinde

BF Salzgitter - Wache 1
FF Salzgitter-Lesse
RD Salzgitter
RTH Christop 30 aus Wolfenbüttel
PI Salzgitter
AP Braunschweig
GBM Samtgemeinde Baddeckenstedt

Bild001_inetBild001_inet
Bild107_InetBild107_Inet
Bild108_InetBild108_Inet

15.04.2009 - Verkehrunfall K 76

Einsatznr. 009
Alarmierungszeit 19:35 Einsatzstärke 1:12
Einsatzende 20:10 Einsatzstichwort(e): *H Y 1*

eingesetzte
Fahrzeuge:

X {overlib}LF 8:Löschgruppenfahrzeug:Fahrzeuginfo {/overlib}
X {overlib}GW-Z:Gerätewagen mit Zusatzbeladung:Fahrzeuginfo {/overlib}
X {overlib}GW-G:Gerätewagen - Gefahrgut:Fahrzeuginfo {/overlib}
- {overlib}MTW:Mannschaftstransportwagen:Fahrzeuginfo {/overlib}

VU20090415VU20090415Am heutigen Abend wurde die Stützpunktfeuerwehr Baddeckenstedt  zu einem Verkehrsunfall mit dem Stichwort   „VU eingeklemmte Person“ nach Wartjenstedt auf die K 76 alarmiert.

Nach dem die FF Baddeckenstedt mit dem GWZ am Einsatzort eingetroffen war, konnte diese den Einsatz auch gleich beenden, da die Fahrzeugführerin ihren PKW aus eigenen Kräften verlassen konnte. Die Fahrzeugführerin wurde von der FF Wartjenstedt und der Polizei bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes betreut.

Die FF Wartjenstedt sicherte die Einsatzstelle bis zum Eintreffen des Abschleppunternehmen ab.

Eingesetzte Kräfte: weitere Kräfte vor Ort
FF Wartjenstedt
FF Burgdorf
FF Baddeckenstedt
Stellv.GMBM
Polizeistation Baddeckenstedt
RTW BF Salzgitter
NEF BF Salzgitter

 

21.03.2009 - Ölspur

Einsatznr. 008
Alarmierungszeit 09:51 Einsatzstärke 1:07
Einsatzende 11:20 Einsatzstichwort(e): *H 1*

eingesetzte
Fahrzeuge:

- {overlib}LF 8:Löschgruppenfahrzeug:Fahrzeuginfo {/overlib}
X {overlib}GW-Z:Gerätewagen mit Zusatzbeladung:Fahrzeuginfo {/overlib}
- {overlib}GW-G:Gerätewagen - Gefahrgut:Fahrzeuginfo {/overlib}
X {overlib}MTW:Mannschaftstransportwagen:Fahrzeuginfo {/overlib}

20090321Oelspur20090321OelspurÜber Meldeempfänger wurde die Stützpunktwehr Baddeckenstedt alarmiert um eine Ölspur von der Oberen Dorfstraße höhe Friedhof bis zur Einmündung Hainbergstraße, sowie ein großer Teil der Hainbergstraße abzustreuen. Der Verursacher der Ölspur konnte ermittelt werden.