Einsätze-2010

Einsätze aus dem Jahre 2010

23.12.2010 - Äste auf Fahrbahn

Einsatznr. 025
Alarmierungszeit 20:02 Einsatzstärke 1:10
Einsatzende 20:20 Einsatzstichwort(e):

*H 1*


eingesetzte
Fahrzeuge:

X {overlib}LF 8:Löschgruppenfahrzeug:Fahrzeuginfo {/overlib}
X {overlib}GW-Z:Gerätewagen mit Zusatzbeladung:Fahrzeuginfo {/overlib}
- {overlib}GW-G:Gerätewagen - Gefahrgut:Fahrzeuginfo {/overlib}
-

{overlib}MTW:Mannschaftstransportwagen:Fahrzeuginfo {/overlib}

Die Freiwillige Feuerwehr Baddeckenstedt wurde über die Digitalen Meldeempfänger zu einer Hilfeleistung auf die Holler Str. in Baddeckenstedt alarmiert. Dort sollte ein Baum auf der Fahrbahn liegen.

Vor Ort stellte sich heraus, dass lediglich ein paar Äste auf der Fahrbahn lagen, welche durch die Feuerwehr beseitigt wurden.

Einsatzende war um 20:20

04.12.2010 - Verkehrsunfall zwischen Baddeckenstedt und Groß Elbe

Einsatznr. 024
Alarmierungszeit 14:29 Einsatzstärke 1:06
Einsatzende 15:30 Einsatzstichwort(e):

*H Y  2*


eingesetzte
Fahrzeuge:

X {overlib}LF 8:Löschgruppenfahrzeug:Fahrzeuginfo {/overlib}
X {overlib}GW-Z:Gerätewagen mit Zusatzbeladung:Fahrzeuginfo {/overlib}
- {overlib}GW-G:Gerätewagen - Gefahrgut:Fahrzeuginfo {/overlib}
-

{overlib}MTW:Mannschaftstransportwagen:Fahrzeuginfo {/overlib}

Die Freiwillige Feuerwehr Groß Elbe, sowie der Rüstzug der Samtgemeinde Baddeckenstedt (Feuerwehr Burgdorf und Baddeckenstedt) wurden gegen 14:29 Uhr auf der
Landesstraße 670 zwischen Baddeckenstedt und Groß Elbe alarmiert.
Dort ist eine Fahrzeugführerin auf Grund der Schneeverhältnisse mit ihrem PKW von der Fahrbahn abgekommen und mit der Fahrerseite gegen einen Straßenbaum geprallt.
Die Feuerwehr betreute die verlezte Person bis zum eintreffen des Rettungsdienstes.
 
Weiter waren vor Ort:
Der Gemeindebrandmeister der Samtgemeinde Baddeckenstedt,
Polizeiinspektion Salzgitter,
Rettungsdienst der Berufsfeuerwehr Salzgitter.

13.11.2010 - Hilfelleistung am Wehr Bierbaumsmühle und Baddeckenstedt

Einsatznr. 022
023
Alarmierungszeit 08:00 Einsatzstärke 1:08
Einsatzende 09:15 Einsatzstichwort(e):

*H 1*


eingesetzte
Fahrzeuge:

X {overlib}LF 8:Löschgruppenfahrzeug:Fahrzeuginfo {/overlib}
X {overlib}GW-Z:Gerätewagen mit Zusatzbeladung:Fahrzeuginfo {/overlib}
- {overlib}GW-G:Gerätewagen - Gefahrgut:Fahrzeuginfo {/overlib}
-

{overlib}MTW:Mannschaftstransportwagen:Fahrzeuginfo {/overlib}

  
201113_Bierb1201113_Bierb1Die Feuerwehr Baddeckenstedt wurde um 08:00 Uhr über die Digitalen Meldeempfänger alarmiert um das Wehr Bierbaumsmühle mit Strom zu versorgen. (Einsatznr. 22)
 
Aufgrund eines Stromausfalls am Wehr Bierbaumsmühle konnte das Wehr nicht geöffnet werden. Dadurch staute sich das Wasser am Wehr und drohte überzulaufen.
Aufgrund starker Regenfälle in den vergangenen Tagen musste das Wehr geöffnet werden. 
 
Die Feuerwehr Baddeckenstedt speiste vom GWZ Strom ein, so dass das Wehr maschinell geöffnet werden konnte.
 
Im Anschluss daran, fuhr die Feuerwehr Baddeckenstedt zum Wehr Baddeckenstedt (Einsatznr. 23) um Treibgut zu beseitigen, welches sich vor dem Wehr staute.
 
Der aktuelle Wasserstand am der Meldestelle Heinde des Hochwasser- und Meldedienstes beträgt am 13.11.2010 um 8:15 3,45 m, Tendenz steigend (Vorletzter Wasserstand 6:15 3,21m), somit besteht die Hochwassermeldestufe M1 (Beginn des Hochwassermeldedienstes).
 
Bierbaumsmühle (Einsatznr. 22)

201113_Bierb2201113_Bierb2
Wasser staut sich vor dem Wehr

201113_Bierb3201113_Bierb3
Das Wehr öffnet sich
langsam

201113_Bierb4201113_Bierb4
Das Wasser fliest ab

201113_Bierb5201113_Bierb5
Das Wehr ist geöffnet

 
Baddeckenstedt (Einsatznr. 23)

201113_Badd1201113_Badd1
Lageerkundung

201113_Badd2201113_Badd2
Treibgut wird beseitigt

     
 

13.10.2010 - Alarmübung in Klein Heere

Die Feuerwehr Baddeckenstedt wurde gegen 17:13 über Sirene und Funkemdeempfänger zu einer Alarmübung alarmiert.

Einzelheiten siehe Salzgitter-Zeitung

05.10.2010 - Ölspur in Baddeckenstedt

Einsatznr. 020
Alarmierungszeit 13:10 Einsatzstärke 1:07
Einsatzende 14:30 Einsatzstichwort(e):

*H 1*


eingesetzte
Fahrzeuge:

X {overlib}LF 8:Löschgruppenfahrzeug:Fahrzeuginfo {/overlib}
X {overlib}GW-Z:Gerätewagen mit Zusatzbeladung:Fahrzeuginfo {/overlib}
- {overlib}GW-G:Gerätewagen - Gefahrgut:Fahrzeuginfo {/overlib}
-

{overlib}MTW:Mannschaftstransportwagen:Fahrzeuginfo {/overlib}

  
Die Stützpunktfeuerwehr wurde um 13:10 über die Digitalen Meldeempfänger zur einer Ölspur auf die Straße „Zur Rast" (Ortsdurchfahrt der B 6) alarmiert.
Wie sich herausstellt ging die Olspur vom Bahnhof Baddeckenstedt bis zum Bahnübergang „Posten 66" (Abzweigung Rübenschnellweg).
Die Feuerwehr Baddeckenstedt streute die Olspur in ihren Zuständigkeitsbereich ab.

Die Straßenmeisterei Goslar und die Polizei übernahm die Absicherung
der Einsatzstelle während die Feuerwehr die Fahrbahn abstreute.

Die Endreinigung erfolgte durch eine Spezialfirma.
Oelspur_Zur_Rast_1Oelspur_Zur_Rast_1 Oelspur_Zur_Rast_2Oelspur_Zur_Rast_2
Oelspur_Zur_Rast__3Oelspur_Zur_Rast__3
Eingesetzte Kräfte:
Straßenmeisterei Goslar
Polizeiinspektion Salzgitter
FF Baddeckenstedt

19.09.2010 - Wohnhausbrand Klein Elbe

Einsatznr. 019
Alarmierungszeit 20:13 Einsatzstärke 1:12
Einsatzende 22:40 Einsatzstichwort(e):

*F 3*


eingesetzte
Fahrzeuge:

X {overlib}LF 8:Löschgruppenfahrzeug:Fahrzeuginfo {/overlib}
X {overlib}GW-Z:Gerätewagen mit Zusatzbeladung:Fahrzeuginfo {/overlib}
- {overlib}GW-G:Gerätewagen - Gefahrgut:Fahrzeuginfo {/overlib}
-

{overlib}MTW:Mannschaftstransportwagen:Fahrzeuginfo {/overlib}


Wohnungsbrand_Klein_Elbe-19092010Wohnungsbrand_Klein_Elbe-19092010Die Stützpunktfeuerwehr Baddeckenstedt wurde am Sonntag Abend nach Klein Elbe alarmiert, wo ein Wohnhaus nahezu vollständig ausgebrannt ist. Beim Eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte hatte sich das Feuer bereits vom  Keller über das Erdgeschoss bis zum Dachgeschoss ausgedehnt und stand daher im Innenbereich nahezu im Vollbrand.

 

Durch die  heruntergelassen Rolläden musste sich zunächst gewaltsam Zutritt zum Gebäude verschafft werden, bevor die Löscharbeiten begonnen werden konnten. Zeitweise waren 3 Trupps unter Schwerem Atemschutz im Gebäude um mittels Wärmebildkamera Nachlöscharbeiten durchzuführen. Nach ca. 2,5 Stunden war das Feuer gelöscht. Personen kamen nicht zu Schaden.

 

Im Einsatz waren die Feuerwehren Klein Elbe, Groß Elbe, Sehlde, Gustedt und Baddeckenstedt, die FTZ, die BF Salzgitter mit einer Drehleiter und dem Rettungsdienst, die ÖEL sowie die Führungskräfte bis zum KBM und die Polizei.

Denken auch Sie daran :
Rauchmelder sind Lebensretter 

05.09.2010 - Hilflose Person in PKW

Einsatznr. 018
Alarmierungszeit 20:32 Einsatzstärke 1:09
Einsatzende 21:15 Einsatzstichwort(e):

*H Y Klemm 1*


eingesetzte
Fahrzeuge:

X {overlib}LF 8:Löschgruppenfahrzeug:Fahrzeuginfo {/overlib}
X {overlib}GW-Z:Gerätewagen mit Zusatzbeladung:Fahrzeuginfo {/overlib}
- {overlib}GW-G:Gerätewagen - Gefahrgut:Fahrzeuginfo {/overlib}
X

{overlib}MTW:Mannschaftstransportwagen:Fahrzeuginfo {/overlib}

2010090520100905Die Stützpunktfeuerwehr Baddeckenstedt wurde am heutigen Sonntagabend mit dem Einsatzstichwort "eingeklemmte Person" alarmiert.

Nach kurzer Erkundung der Lage wurde eine bewusstlose Person in einem PKW vorgefunden. Da das Fahrzeug verschlossen war, musste die Feuerwehr sich einen Zugang verschaffen. Die Person wurde aus dem Fahrzeug befreit und bis zum Eintreffen des Rettungsdienst und des Notarzt von der Feuerwehr betreut.

Eingesetzte Kräfte weitere Kräfte vor Ort
FF Baddeckenstedt Gemeindebrandmeister
stlv. Gemeindebrandmeister
Polizeiinspektion Salzgitter
Rettungsdienst Salzgitter

15.08.2010 - Ölspur durch Baddeckenstedt

Einsatznr. 017
Alarmierungszeit 20:18 Einsatzstärke 1:09
Einsatzende 21:15 Einsatzstichwort(e):

*H 1*


eingesetzte
Fahrzeuge:

X {overlib}LF 8:Löschgruppenfahrzeug:Fahrzeuginfo {/overlib}
X {overlib}GW-Z:Gerätewagen mit Zusatzbeladung:Fahrzeuginfo {/overlib}
- {overlib}GW-G:Gerätewagen - Gefahrgut:Fahrzeuginfo {/overlib}
X

{overlib}MTW:Mannschaftstransportwagen:Fahrzeuginfo {/overlib}

oelspuroelspurErneut wurde die Stützpunktfeuerwehlr Baddeckenstedt am heutigen Tag über die
Digitalen Meldeempfänger alarmiert.

Das Einsatzstichwort " Ölspur " bestätigte eine durch Baddeckenstedt verlaufende Kraftstoffspur.

Die Stützpunktfeuerwehr Baddeckenstedt beseitigte die Kraftstoffspur durch entsprechende Mittel und konnte nach kurzer Zeit in den Standort einrücken.