Innerste über Ufer getreten und Mühlenstraße überflutet


Einsatzart: Hilfeleistung mittel (H2)
Zugriffe: 1010
Einsatzort Details:

Mühlenstr. - Baddeckenstedt
Datum: 11.06.2014
Alarmierungszeit: 15:17 Uhr
Einsatzende: 17:45 Uhr
Einsatzdauer: 2 Std. 28 Min.
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger
Mannschaftsstärke: 1:10
eingesetzte Kräfte :

FF Oelber a.w.Wege
    FF Klein Elbe
      Gemeindebrandmeister
        stlv. Gemeindebrandmeister
          FF Baddeckenstedt
          HVB Samtgemeinde Baddeckenstedt
            Fahrzeugaufgebot   Löschgruppenfahrzeug  Gerätewagen mit Zusatzbeladung  Manschaftstransportwagen
            Hilfeleistung mittel (H2)

            Einsatzbericht :

            Nachdem auf Grund der sommerlichen Temperaturen in den letzten Tagen zu Gewitter mit Dauerregen gekommen ist, stieg der Pegel der Innerste so stark an, dass dieser am Wehr in Baddeckenstedt über die Ufer getreten ist und somit die Mühlenstraße in Baddeckenstedt unter Wasser setzte. Zur Überflutung kam es, aufgrund eine Störung in der Elektronik des Wehres. Dadurch ließ sich das Wehr nicht rechtzeitig öffnen.

            .
            Die Feuerwehr öffnete zuerst mit dem Betreiber das Wehr. Anschließend wurde zur Entlastung die Regenwasserschächte geöffnet, damit das Wasser von der Straße noch schneller abfließen konnte. Nachdem das Wasser von der Straße abgeflossen war, begannen im Anschluss die Pumparbeiten.

             

            Es wurde ein tiefer gelegenes Grundstück abgepumpt, sowie Kellerräume in der Mühlenstraße ausgepumpt.

             

            Im Einsatz waren die Ortswehren aus Oelber, Klein Elbe und die Stützpunktwehr Baddeckenstedt.

             

            sonstige Informationen

            Einsatzbilder