PKW gegen Strommast, Person eingeklemmt


Einsatzkategorie: Techn. Rettung > Verkehrsunfall
Einsatzart: Person eingeklemmt Straße (VU3)
Zugriffe: 1648
Einsatzort Details:

K 81 - Haverlah Richtung Steinlah
Datum: 10.09.2015
Alarmierungszeit: 01:46 Uhr
Einsatzende: 04:48 Uhr
Einsatzdauer: 3 Std. 2 Min.
Alarmierungsart: Sirene und Funkmeldeempfänger
Mannschaftsstärke: 1:6
eingesetzte Kräfte :

FF Baddeckenstedt
Rettungsdienst
    FF Haverlah
      Abschnittsleiter
        FF Burgdorf
          stlv. Gemeindebrandmeister
            BF Salzgitter
              Fahrzeugaufgebot   Löschgruppenfahrzeug  Gerätewagen mit Zusatzbeladung  Manschaftstransportwagen
              Person eingeklemmt Straße (VU3)

              Einsatzbericht :

              Auf der Kreisstraße 81 zwischen Haverlah und Steinlah kam vor einer Linkskurve ein PKW links von der Fahrbahn ab und prallte mit der Fahrerseite gegen einen Strommasten. 

              Alarmiert wurden die Stützpunktfeuerwehren Burgdorf und Baddeckenstedt als Rüstzug der Samtgemeinde Baddeckenstedt, sowie die zuständige Ortswehr Haverlah.

              Die ersteintreffende Wehr Haverlah baute einen Löschangriff auf und musste zweitweise den Strommast ablöschen, da dieser immer wieder auf Grund der Stromspannung Feuer fing. 

              Erst nachdem die Freileitung durch den Energieversorger stromlos geschaltet wurde, konnten sich die Einsatzkräfte ungefärdet dem verunfallten Fahrzeug nähern.

              Die Ortsfeuerwehr Haverlah, sicherte zusammen mit der Stützpunktfeuerwehr Burgdorf den Strommasten, der aufgrund des Unfalles drohte umzustürzen.

              Die Stützpunktfeuerwehr Badeckenstedt musste den eingeklemmten Fahrer aus dem Fahrzeug schneiden. Anschließend wurde die Person mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht.

              Die Rettungsaktion zog sich über zweieinhalb Stunden hin.

               

               

              sonstige Informationen

              Einsatzbilder