02.10.2009 - Verkehrsunfall B6 Höhe Nauenburg

Einsatznr. 024
Alarmierungszeit 07:25 Einsatzstärke 1:08
Einsatzende 08:15 Einsatzstichwort(e): *H Y Klem 1*

eingesetzte
Fahrzeuge:

X {overlib}LF 8:Löschgruppenfahrzeug:Fahrzeuginfo {/overlib}
X {overlib}GW-Z:Gerätewagen mit Zusatzbeladung:Fahrzeuginfo {/overlib}
- {overlib}GW-G:Gerätewagen - Gefahrgut:Fahrzeuginfo {/overlib}
- {overlib}MTW:Mannschaftstransportwagen:Fahrzeuginfo {/overlib}

VU021009_1VU021009_1Um 7:25 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Haverlah zusammen mit dem Fachzug Rüst (FF Burgdorf und FF Baddeckenstedt) zu einem Verkehrsunfall mit dem Einsatzstichwort „eingeklemmte Person" auf die Bundesstraße 6 bei Straßen-Km 29,00 zwischen Haverlah und Heere alarmiert. Nachdem die Feuerwehren aus Haverlah und Baddeckenstedt an der Einsatzstelle angekommen waren, stellte sich heraus, das die Kräfte aus Burgdorf nicht mehr erforderlich waren, da keine Person eingeklemmt war. 

An dem Verkehrsunfall waren zwei Fahrzeuge beteiligt. Die Unfallstelle erstreckte sich auf einer Länge von über 200 Metern. Während der Bergungs- und Aufräumungsarbeiten wurde der Verkehr wechselseitig durch die Polizei an der Einsatzstelle vorbeigeleitet.

VU021009_2VU021009_2Die Feuerwehren aus Haverlah und Baddeckenstedt banden die ausgelaufende Betriebsstofe ab und reinigten die Fahrbahn grob vor. Eine verletzte Person wurde mit dem Rettungsdienst dem Krankenhaus zugeführt.

Im Anschluss daran wurde die Einsatzstelle an die Straßenmeisterei Goslar übergeben und die Einsatzkräfte der Feuerwehr rückten in ihre Standorte ein.

Eingesetzte Kräfte: weitere Kräfte vor Ort
FF Baddeckenstedt
FF Haverlah

PSt. Baddeckenstedt
RD Salzgitter (RTW + NEF)
SM Goslar
Abschleppdienst Niens

Kräfte auf Anfahrt:

FF Burgdorf