01.10.2007 erneut über 24 Std. Pumparbeiten - Hochwassereinsatz

Alarmzeit:            Mo 07:33      
Einsatzende:        Di  09
:30       
Einsatzstichwort: H 3
Einsatzort:           Baddeckenstedt

Um 7:33 Uhr wurde die Feuerwehr Baddeckenstedt zum Vollgelaufenen Keller mit Rauchentwicklung in der Straße "Zur Rast" alarmiert.
Nach dem Eintreffen vor Ort warteten die Einsatzkräfte auf die Avacon um sicher zu gehen dass keine Gefahr für die Einsatzkräfte durch Strom ausgeht. Erst danach fing die Feuerwehr an, den Keller auszupumpen.
Danach rückte die Wehr bis 9:00 Uhr wieder ein. Um 9:00 Uhr wurde die Örtliche Einsatzleitung auf dem Gelände der Samtgemeindeverwaltung eingerichtet.
Weitere Feuerwehren aus der Samtgemeinde Baddeckenstedt und das THW des Ortsverbands Wolfenbüttel wurden dazu gezogen, und holten sich ihre Einsatzbefehle von der Örtlichen Einsatzleitung ab. Die Feuerwehr Baddeckenstedt pumpte seit kurz nach 9:00 Uhr auf der Straße Zur Rast und der Lindenstraße und stellte die Stromversorgung bei der Einsatzstelle Sparkasse sicher, wo noch die Einsatzkräfte der anderen Feuerwehren beim Auspumpen der Sparkasse waren und zusätzlich die Sparkasse mit Sandsäcke sicherten. Zeitweise wurde die Lindenstraße im Bereich Bahnübergang und Einmündungsbereich B6 als Einbahnstraße  eingerichtet, da aufgrund des starken Verkehrsaufkommens zu Behinderungen durch die Pumparbeiten kamen. Gegen Mittag wurden die Einsatzkräfte von Feuerwehr und THW durch das Seniorenzentrum "Haus am Oelber Bach" mit Essen versorgt.   Gegen Abend nahm die Bahn den Zugverkehr auf der Bahnstrecke Hildesheim - Goslar wieder auf.
Gegen 3:30 Uhr entspannte sich die Lage, da der Grundwasserspiegel zu sinken begann. Die Feuerwehren konnten die Pumparbeiten an der Sparkasse, der Lindenstraße und Zur Rast gegen 7:30 Uhr beenden. Lediglich die Stromversorgung wird wahrscheinlich bis heute Mittag durch die Feuerwehr Baddeckenstedt noch sicher gestellt werden.


Da Witterungsbedingt mit starken Regenfällen gerechnet wurde, haben die Feuerwehren der Samtgemeinde Baddeckenstedt bis 8:00 Uhr früh in Bereitschaft gestanden. Einige Feuerwehrkräfte blieben vor Ort um die Pumpen zu überwachen die über Nacht gelaufen sind. Falls weitere Sandsäcke erforderlich geworden währen, wurden Vorkehrungen getroffen.

Berichte der Salzgitter - Zeitung 

Berichte der Salzgitter - Zeitung