Generalversammlung 2012

Am 07.01.2012 fand die diesjährige Generalversammlung der
Freiwilligen Feuerwehr Baddeckenstedt statt.
Der Ortsbrandmeister begrüßte den Gemeindebürgermeister
Henning König, den stellvertretenden Gemeindebrandmeister Werner Gehrke, die Ratsmitglieder Heike Gierke, Hartmut Schulze, Dirk Rollwage, Wolfgang Wöllke, sowie die Abordnungen der ortsansässigen Vereine.

Das Protokoll der Generalversammlung 2011 wurde nach

Verlesung durch die Schriftführerin von der Versammlung angenommen.

Ortsbrandmeister Jürgen Grajek führte in seinem
Tätigkeitsbericht aus, dass die Feuerwehr Baddeckenstedt im vergangenen Jahr 32 Alarmierungen hatte. Davon waren 8 Brandeinsätze, 8 technische Hilfeleistungen, 11 Verkehrsunfälle und 5 Fehlalarme.

Weiterhin führte die Feuerwehr Baddeckenstedt eine
Brandsicherheitswache durch.

Der Sprecher wies darauf hin, dass noch nicht fest stehe, ob

es dieses Jahr ein Osterfeuer geben wird.
Der bisherige Brennplatz befinde sich jetzt im Naturschutzgebiet und eine Ausnahmegenehmigung sei zwar beantragt, aber es liege noch keine Entscheidung der zuständigen Behörde vor.

Im vergangenen Jahr gab es zwei Austritte aus der Feuerwehr,

sodass die Feuerwehr Baddeckenstedt derzeit 132 Mitglieder habe.

Sebastian Ladewig besuchte den Truppführer-Lehrgang. Jörg

Eisebitt und Jürgen Grajek Führungslehrgänge.

Vom 07.-09.09.2012 findet dieses Jahr ein Feuerwehrfest auf

dem Gelände der alten Zuckerfabrik statt. Jürgen Grajek dankte der Gemeinde Baddeckenstedt, dass diese sich eingesetzt habe, um auf diesem Platz das Fest ausrichten zu können.

Der stellvertretende Gemeindebrandmeister Werner Gehrke

teilte mit, dass inzwischen alle Wehren in der Samtgemeinde Baddeckenstedt auf die digitale Alarmierung umgerüstet sind und die Wehren jetzt über digitale Meldeempfänger verfügen.

Auch ging Werner Gehrke auf den Demografischen Wandel ein,

der auch nicht vor der Feuerwehr halt macht. Es muss was unternommen werden, um dem Mitgliederschwund entgegenzuwirken.

Ortsbürgermeister Henning König überbrachte Grüße der

Gemeinde Baddeckenstedt und dankte der Wehr für ihre geleistete Arbeit im vergangenen Jahr.

Zugführer Wilfried Rothert teilte der Versammlung mit, dass

die Wettkampfgruppe im vergangenen Jahr an 10 Dienst-Tagen 210 Stunden und der 1. Zug an 20
Dienst-Tagen 476 Stunden ableistete.
 
Die Atemschutzgeräteträger nahmen an einer Fortbildung in der
Brandübungsanlage des Landkreises Northeims in Bad Gandersheim teil.

Jugendwartin Nadine Fürch teilte mit, dass die Jugendfeuerwehr zurzeit 5 Mitglieder habe. Sie nahm unter anderem an einem Zeltlager in Burgdorf teil.

Der Gerätewart Jörg Eisebitt berichtet darüber, dass die

Samtgemeinde Baddeckenstedt eine Rettungsbühne für die Feuerwehr Baddeckenstedt angeschafft hat und der Rettungssatz der Feuerwehr Baddeckenstedt auf Singlekupplungen umgerüstet wurde. Er bedankte sich auch bei Philip Scholz, Sebastian Ladewig
und Gerhard Schrader für die geleistete Unterstützung im vergangenen Jahr.

Sicherheitsbeauftragter Thilo Müller berichtete, dass es im
vergangenen Jahr zwei Dienstunfälle bei der Feuerwehr gab.

Danach wurden Bruno Steinke und Gerhard Sperling für 50 jährige Mitgliedschaft und Sven Kusack für 25 jährige Mitgliedschaft in
der Feuerwehr geehrt.

Sebastian Ladewig wurde zum Hauptfeuerwehrmann befördert.

Anschließend wurde Grit Schmidt aus Oelber am weißen Wege das Wort erteilt. Sie stellte die Kinderfeuerwehr Oelber vor, in der Kinder aus Oelber, Baddeckenstedt, Rhene und Binder betreut werden. Zusammen mit Bianca Jungnickel, Fabian Schmidt und Thilo Müller werden z.Zt. 21 Kinder betreut, davon sechs aus Baddeckenstedt. Die Kinderfeuerwehr wird von Kindern im Alter von 6-10 Jahren besucht und ist die Vorstufe zur Jugendfeuerwehr. Als herausragende Aktivitäten wurden der Besuch des Feuerwehrmuseums in Berlin-Tegel sowie die Teilnahme am FeoLa-Zeltlager genannt. Generell stehen Bewegung und Spiel im Vordergrund. Frau Schmidt richtete an die Versammlung die Bitte, Kinder des entsprechenden Alters zum Schnuppern zu schicken und bedankte sich für die Unterstützung durch die FF Baddeckenstedt.