Generalversammlung 2013 -Eine Ära ging zu Ende–

Am Samstag den 12.01.2013 fand die diesjährige Generalversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Baddeckenstedt statt. Nach 18 Jahren leitete der scheidende Ortsbrandmeister Jürgen Grajek zum letzen mal diese Versammlung.

In den Grußworten gingen der Gemeindebrandmeister Bernd Schwager und der Gemeindebürgermeister Hennig König auf die geleistete Arbeit vom Ortsbrandmeister Jürgen Grajek ein und dankten ihm dafür.

Im Rückblick des Ortsbrandmeisters ging Jürgen Grajek auf die Einsätze im vergangenen Jahr ein. Im vergangenen Jahr leistete die Feuerwehr Baddeckenstedt 26 Einsätze. Davon waren 6 Brandeinsätze, 10 Technische Hilfeleistungen, 7 Verkehrsunfälle, 2 Fehlalarme und eine Brandsicherheitswache.

Nadine Fürch nahm im vergangenen Jahr am Lehrgang Technische Hilfe teil, Sven Kusack nahm an einen Ausbilder-Lehrgang teil und Sebastian Ladwig besuchte ein Fahrsicherheitstraining. Jörg Eisebitt besuchte den Zugführerlehrgang Teil I + II. Im vergangenen Jahr absolvierte die Atemschutzgeräteträger wieder eine sogenannte Heißausbildung im Brandübungscontainer Bad Gandersheim. Auch nahmen mehrere Kameraden aus Baddeckenstedt an einem Lehrgang Tiefbauunfälle teil.

Der Zugführer Wilfred Rothert teilte mit, dass der 1. Zug im vergangenen Jahr an 21 Dienst-Tagen 166 Mann-Stunden abgeleistet haben und 9 Atemschutzgeräteträger an einer Leistungsüberprüfung teilgenommen haben.

Die Wettkampfgruppe absolvierte 240 Mann-Stunden.

Befördert wurden Sahra Gierke zur Hauptfeuerwehrfrau, Philip Scholz zum Hauptfeuerwehrmann und Sven Kusack zum Löschmeister.

Geehrt für 40 jährige Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr wurden Wolfgang Wölke und Heiner Gabrecht.
Für 25-jährige Mitgliedschaft wurde Michael Siemens geehrt.

Anschließend fanden die Wahlen statt.

Zum neuen Ortsbrandmeister wurde der bisher stellvertretende Ortsbrandmeister Wilfrid Rothert durch die Versammlung gewählt. Zu seinem Stellvertreter wurde Jörg Eisebitt gewählt.

Da es sich bei den Wahlen zum Ortsbrandmeister und seinem Stellvertreter um Vorschlagswahlen handelt, müssen die beiden erst noch durch die Samtgemeinde bestätigt werden.

Neuer Gerätewart wird Sebastian Ladwig und löst somit Jörg Eisebitt in dieser Funktion ab.
Philip Scholz löst Manfred Eisebitt als Kassenwart ab, der in die Altersabteilung versetzt wurde.

Unter dem Tagesordnungspunkt Mitteilungen und Anfragen teilte der Gemeindebrandmeister Bernd Schwager mit, dass es in der Samtgemeinde Baddeckenstedt 88 Einsätze gab. 16 Teilnehmer absolvierten die
Truppmann I –Ausbildung und 8 Teilnehmer die Truppmann II-Ausbildung. Im vergangenen Jahr wurde eine Wärmebildkamera beschafft, sowie sechs Digitale Handfunkgeräte. Im Oktober kam es zu einer Umstellung der Funkrufnamen in Vorbereitung auf Einführung des Digitalfunks